This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more

Playlist of Leena Peisa

x
  • Goodbye Lady Awa

    5:21

    Today, the 07/25/12 Mr. Lordi told the fans that Lady Awa left the band.
    For more Informations read the follow sentence:

    (Lordi.fi)
    Lordi's longtime keyboardist Awa will leave the band. She will be seen on stage for the last time at Simerock in Rovaniemi, Finland on August 11, 2012 when Lordi will be celebrating the band's 10 year anniversary. Awa joined the band in 2005 and her first Lordi album was the international success record The Arockalypse. Awa has played altogether on three Lordi studio albums.

    Awa's successor, a new keyboardist of the band, has been selected already. The keyboardist will therefore be playing on the band's next studio album, which is planned for early 2013. Awa will not be heard or seen on the next album or on the next tour. The characters and character names of the new keyboardist and the drummer will be revealed together with new masks and outfits before the release of the band's next studio album.

    Awa tells about her decision as follows: Playing in the band has been an incredible experience and clearly one of the best times in my life. I have always been very fond of Lordi, its music and image, and will surely be following news about it closely. The band and the crew were and will always be a second family to me and I will be missing them and our fans greatly. However, seven years in the band has been physically and emotionally very demanding. You have to be in a band like this 100 %. If you are not able to do that anymore, you have to let go and give space for something new.

    I want to emphasize that I am not going to leave music or making music, because music is the most important thing to me in life. I am on a creative break now, but have several new ideas already. You will hear about them if and when the time is good. I also believe that I can still be seen behind the keyboards some day, she continues.

    The leader of the band, Mr. Lordi states: We have been discussing this behind the scenes for quite some time, but nobody knew that this year would be this kind of a year of changes for Lordi. Of course you always believe and wish your current line-up would be permanent and final, but these are not issues of faith. Situations change, things happen and plans are renewed. All the rest of us in the band wanted her to go on with us, but we also understand her decision and respect that. We know that this decision was not easy for her either. It took a long time to come to this conclusion.

    We agreed already earlier, that she will not participate our next album studio sessions. In this case she would have had to hang out with us for the next couple of years. Naturally it would have not been fair to her, to the band or to our fans, Mr. Lordi says.

  • SAMPSA ASTALA JA QMA LIVE AT KARKKILA

    42:46

    Sampsa Astala ja Qma, Karkkilan Sunset Beach Party 5.7.2019
    Sampsa Astala, laulu ja akustinen kitara
    Niko Hurme, basso ja taustalaulu
    Leena Peisa, koskettimet ja taustalaulu
    Kaisa Karjalainen, Kitara ja taustalaulu
    Toni Suominen, Rummut
    Jukka Raato Raatikainen, miksaus

  • x
  • Rock2Wgtn - Lordi interview #2

    3:43

    Interview at Rock2Wgtn 22/3

  • LORDI interview with LADY AWA on METAL Injection

    5:19

    For more hi-res clips, check out

  • x
  • Sampsa Astala Mikä Pahan Tappais

    3:59

    Sampsan neljäs suomenkielinen single. Ohjaus Joel Hiljanen. Bassossa Niko Hurme, Koskettimissa Leena Peisa.

  • Enary And Awa

    2:41

    This is for Enary and Awa the keyboardists in Lordi.
    It is two songs in this video: Magistra Nocte And 13

  • x
  • Goodbye lady awa

    3:09

    please be nice this is my 1st vid.It's about the brilliant lady awa.the pic's are not really new but to me there nice.No copyright intended.EDIT:I know about the terrible news that awa's leaving lordi and to be fair i'm in a right shitty mood but no matter what we should support her in all her decisions even those that are not with lordi.so i'm re-naming the video goodbye lady awa but it fits in with the reason.Though the person is gone,THE MONSTER LIVES ON!!!

  • Dingo - Tähtenä taivaalla

    3:27

    Uutta Dingoa 2018!


    Neumann - laulu ja kitara, Pepe Laaksonen - basso ja laulu, Jonttu Virta - kitara, Leena Peisa - koskettimet ja laulu, Saska Ketonen - rummut

    MagnumLive 2018

  • Sampsa Astala Setelit lentää

    3:18

    Sampsa Astala ja Qma esiintyi Karkkilan Sunset Beach Partyssa 5.7.2019. Musiikkivideo on dokumentti päivän tapahtumista. Kuvaus ja leikkaus Jarno Marjamäki

  • x
  • Enary and Awa

    1:47

    A tribute to Enary and Awa

  • Lordis new masks

    3:48

    Lordis new masks
    video by LordiAwa

    Pics:


    Song :
    Blood red sandman
    Album:
    Monster recan dream

    I don't hold any copyrights of the clips and songs that I use in my videos. They all belongs to their respective artists, record labels and owners.
    The only thing I take credit for is the editing which are made for entertainment purposes only. No Copyright Infringement is intended.
    The music belongs Sony Music Entertainment

  • Hella Solo + intro Hard Rock Hallelujah

    1:43

    Lordi To Beast or not to Beast Tour 2013 New Age

  • Lordi - They Only Come Out At Night

    4:30

    Wer bis dato nicht geglaubt hat, dass die Finnen durch die Bank einen an der Waffel haben, den sollten Lordi endgültig vom Gegenteil überzeugen. Lordi ist nämlich nicht das finnische Äquivalent zu Barbies Kent, sondern eine Bande Verrückter, die mit Kostümen, bei denen selbst GWAR vor Neid erblassen, durch Wald und Wiesen rennen.

    Wie auch immer, jedenfalls beginnt Lordi schon im Alter von acht Jahren damit, Schlagzeug, Bass und Gitarre zu lernen, nachdem ihn das Album Creatures Of The Night vollkommen in seinen Bann geschlagen hat. Doch damit nicht genug, zeichnet der Kerl auch noch Comics, deren Storyboards und ist, wie man unschwer erkennen kann, ein Meister im Fach des Maskenbildnerns. Nicht nur für seine eigene Band entwirft der Herr die Masken, auch für Film und Theater hat er schon gearbeitet.

    Allerdings kommt die Zeit, sich auch musikalisch bemerkbar zu machen. Zu diesem Zweck hat er ein paar andere Monster aus dem Kiss-Army Fanclub rekrutiert, die mit ihm zusammen das Debüt Get Heavy einspielen. Darauf zollt Lordi seinen oben genannten Helden kräftig Tribut, ohne einfach nur dreist abzukupfern. An der Gitarre steht die Mumie Amen, hinter den Drums sitzt das außerirdische Monster Kita, den Bass zupft der Biker-Zombie Kalma, und in die Tasten greift die Walkyre mit den Monstertitten namens Enary.

    Den Hardrock der 80er unterlegen sie live mit einer Show, die jeder mal gesehen haben sollte. Zur Einstimmung gibt es auf dem Debüt auch gleich noch das Video zur Single Would You Love A Monsterman mit. Wer damit immer noch nicht genug hat, kann sich auch Sammelkarten der einzelnen Musiker ordern. Live sind sie in deutschen Gefilden leider nur auf Festivals aktiv, räumen dort aber mit ihrer außergwöhnlichen Bühnenshow mächtig ab.

    Das lässt ihnen genügend Zeit, um neue Songs zu schreiben. Als sie mit den Aufnahmen beginnen, stehen knapp 40 mögliche Titel für die neue Scheibe zur Wahl. Alle Bandmitglieder sind dieses Mal am Songwriting beteiligt, doch schließlich können sie sich auf 13 Tracks einigen. Zusätzlich zum Album und dem Video zu Blood Red Sandman dreht die Band auch noch einen halbstündigen, sehr gut gemachten Horrorstreifen, der der Special-Edition des Albums beiliegt. Die Aufnahmen laufen von Januar bis März 2004, Anfang Juni steht das neue Werk The Monsterican Dream in den Regalen.

    Um das Album anständig zu promoten, macht sich der Meister selbst auf eine kleine Tour durch deutsche Plattenläden, und wer den Mut aufbringt, kann ihm sogar mal die Pranke schütteln. Danach geht es erst mit Nightwish für ein paar Shows nach Schweden und später mit Hammerfall weiter.

    Besetzungstechnisch ist das eine oder andere Monster wohl auseinander gefallen, denn Enary ist weg vom Fenster. Für sie greift die durchgeknallte Hexe Awa in die Tasten, auch Basszombie Kalma hat es zerlegt. Für ihn holt man sich einfach den Hellbull Ox, der vielleicht mal mit den Hörnern in den Saiten hängen bleibt, aber ansonsten gut ins Bild passt. Beide geben ihren Live-Einstand bei zwei Dates in Russland Ende des Jahres, haben aber auf die kommende Scheibe keinen entscheidenden Einfluss.

    Auf dem Anfang März 2006 erscheinenden Album The Arockalypse geben sich Gaststars wie Bruce Kulick (Ex-KISS), Udo Dirkschneider sowie Dee Snider und Jay Jay French von Twisted Sister die Klinke in die Hand. Mit zwei von ihren Songs nehmen sie auch ganz offiziell an der Vorausscheidung zum Eurovision-Songcontest für Finnland teil. Live geht es im Frühjahr erst mal durch Finnland, um auch die neuen Kostüme zu präsentieren.

    Und tatsächlich entscheidet die Gummimonster-Truppe die Eurovision Vorausscheidungen mit über 40 Prozent der Stimmen deutlich für sich und fährt 2006 für Finnland nach Athen. Dort machen sie den Ausnahmezustand komplett und gewinnen den Contest mit einem meilenweiten Vorsprung. Obwohl schon im Vorfeld immer wieder von kirchlichen Vereinigungen und anderen angefeindet, gewinnen die Gummimonster souverän und offensichtlich als Einzige mit Humor.

    Der Eroberungszug rund um den Erdball ist nicht mehr aufzuhalten und auch Asien und Australien sind vor der Monsterhorde nicht sicher. Dabei lassen sie aber auch die Arbeiten an neuen Songs nie außer Acht und legen Ende Oktober 2008 mit Deadache nach. Zwar kommt das Album eine Woche VOR Halloween raus, doch passend dazu gibt es eine Lordi-Maske und entsprechende Halloween-Partys quer über Deutschland verteilt.


    Gesang: Tomi „Mr. Lordi Putaansuu
    Schlagzeug, Backing Vocal: Sampsa „Kita Astala (seit 2000)
    E-Gitarre: Jussi „Amen Sydänmaa (seit 1996)
    Bass: Samer „Ox el Nahhal (seit 2005)
    Keyboard: Leena „Awa Peisa (seit 2005)



  • Happy Birthday Lady Awa De Paysant

    22

    Happy Birthday :)

  • Lordi - Nomnomnomnom

    1:09

    I took myself the freedom to upload this video... For Mooneyman. I recorded video myself, audio is from Parry Grip.

  • USjustbfshow

    44

    USjustbfshow from the Lordi's Videoblog 05.05.2007

    register.lordi.org/videoblog

  • Lordi Interview

    4:02

    Rivalry with Lordi:

    GWAR, the enemy n°1
    Lordi refused even to know GWAR until recently, asserting that GWAR is little known in its native country, Finland and that the demands do not have to begin until Lordi was discovered in America. He seems GWAR Oderus Urungus of not not the care somehow, that the group was in particular Mr Lordi in their massacres on the tones of subway, this summer. After their song of opening, Oderus asks the crowd: oh, was Lordi-vous? And the head on a stick proceeds to Mr Lordi's retort. Apparently, the crowd is covered with blood. We captured images of him last night during their SOTU fixed to the Ballroom in Starland Sayreville.

    Rivalité avec Lordi :

    GWAR , l'ennemie n°1
    Lordi a refusé même de savoir GWAR jusqu'à récemment, affirmant que GWAR est peu connu dans son pays natal, la Finlande et que les demandes n'ont pas commencer jusqu'à ce que Lordi a été découvert en Amérique. Il semble GWAR Oderus Urungus de ne pas les soins d'une manière ou d'une autre, que le groupe a été notamment M. Lordi dans leurs massacres sur les sonorités de métro, cet été. Après leur chanson d'ouverture, Oderus demande à la foule: Oh, ont été Lordi-vous? Et procède à une réplique de M. Lordi la tête sur un bâton. De toute évidence, la foule est couvert de sang. Nous avons capturé des images de lui la nuit dernière au cours de leur SOTU fixé à la Salle de bal dans Starland Sayreville.

  • Lordi in Budapest - Awa dance

    1:01

  • lordi - Dark floors behind the scenes

    1:45

    Dark Floors

    Dark Floors -- The Lordi Motion Picture est un film finlandais d'horreur. Le film sera distribué en février 2008 et inclut tous les membres du groupe de Lordi jouant les monstres. Mr. Lordi a également conçu le logo du film. La musique de crédits de fin du film est la chanson de Lordi Beast Loose In Paradise.

    Inquiet pour la santé de sa fille autiste, le père voit comme seule option un enlèvement de l'hôpital par la force. Une panne d'ascenseur empêche une sortie en douceur et les emprisonne avec d'autres. Pourtant l'incident est seulement le commencement d'une descente dans le cauchemar. Alors que les portes s'ouvrent, l'hôpital semble mystérieusement abandonné. Quand des corps mutilés sont trouvés, les créatures venant d'un monde obscur commencent une attaque effrayante. Il apparaît bientôt clairement que la survie du groupe repose seulement sur la petite fille.

  • Whos Your Daddy

    4:17

    Provided to YouTube by Believe SAS

    Who's Your Daddy (Live) · Lordi

    Recordead Live - Sextourcism In Z7

    ℗ AFM Records, a division of Soulfood Music Distribution GmbH

    Released on: 2019-07-26

    Composer: Jussi Antero Sydaenmaa
    Composer: Leena Maria Peisa
    Composer: Niko Arto Hurme
    Composer: Sampsa Petteri Astala
    Author: Tomi Petteri Putaansuu
    Composer: Tomi Petteri Putaansuu
    Music Publisher: Universal Music Publishing MGB
    Music Publisher: Warner Music Finland Oy

    Auto-generated by YouTube.

  • x
  • Punaiset messiaat - U - live 1994

    2:33

    Punaiset Messiaat live in Hollola, 1994, song #4. This song is taken from their third EP 'Messiadi', which was released the same year. Line-up: Piet (vocals), Stoede (bass), Kessu (drums), Jürgen (guitar), Idi (keyboard). Filmed and sound recorded on SVHS by Roope Mokka.

  • Nimmarikeikka

    35

    Puolen minuutin mittainen videopätkä nimmarienjakotilaisuudesta. Pankaa merkille Kitan vauhdikas käyttäytyminen taustalla soivan Supermonstarsin tahtiin.

  • Hella Solo @Kortrijk - Sextourcism 2018

    1:29

  • The Dogma -Dirty Dark Diane-

    5:59

    Music : Cosimo Binetti - Leena Peisa
    Lyrics: Daniele Santori
    Taken form the album BLACK WIDOW out on December the 3rd 2010 by Drakkar Records
    Check out the Official Facebook page at :

  • Enary greeting public

    31

    Lordi concert in Madrid 15/4/2005. Enary greets the public

  • Awa Music The Rebirth Of The Countess

    51

    Lady Awa de Paysant keyboards of Lordi

  • Mr. Killjoy

    3:28

    Provided to YouTube by Believe SAS

    Mr. Killjoy (Live) · Lordi

    Recordead Live - Sextourcism In Z7

    ℗ AFM Records, a division of Soulfood Music Distribution GmbH

    Released on: 2019-07-26

    Composer: Jussi Antero Sydaenmaa
    Composer: Leena Maria Peisa
    Composer: Niko Arto Hurme
    Composer: Sampsa Petteri Astala
    Author: Tomi Petteri Putaansuu
    Composer: Tomi Petteri Putaansuu
    Author: Tracy William Lipp
    Music Publisher: Universal Music Publishing MGB
    Music Publisher: Warner Music Finland Oy

    Auto-generated by YouTube.

  • Women Of Metal/Rock Part 2

    3:34

    Part 2 (Re-re Upload)

    1. Inga Scharf -Van Canto- (Germany)
    2. Sandra Alvarenga -Ex- Black Veil Brides/Modern Day Escape- (USA)
    3. Frau Schmitt -Ex-Subway To Sally- (Germany)
    4. Lady Awa -Ex Lordi- (Finland)
    5. Carly Smithson -We Are The Fallen- (USA)
    6. Laura Nichol -Light This City- (USA)
    7. Otep Shamaya -OT3P- (USA)

  • All Alone

    4:27

    Provided to YouTube by Believe SAS

    All Alone · The Dogma

    Black Widow

    ℗ Drakkar Entertainment GmbH

    Released on: 2015-01-01

    Author: Leena Peisa
    Author: Cosimo Binetti
    Composer: Leena Peisa
    Composer: Cosimo Binetti
    Music Publisher: Edition Drakkar - Inh. Bogdan Kopec

    Auto-generated by YouTube.

  • Heavy Stars - Live

    34:10

    Kumpulan Kyläjuhlat 28.05.2016

    Heavy Stars :
    Alexa Leroux - Vocals
    Paolo Ribaldi - Vocals
    Kaisa Karjalainen ( Barbeque Barbies ) - Guitar
    Bazie ( 69 Eyes ) - Guitar
    Archzie ( 69 Eyes ) - Bass
    Rolf Pilve ( Stratovarius ) - Drums
    Leena Peisa ( Ex - Lordi etc. ) - Keyboards

    Setlist :
    1. Rock n Roll ( Led Zeppelin ) 0:00 -
    2. Rainbow In The Dark ( Ronnie James Dio ) 4:10 -
    3. Perfect Strangers ( Deep Purple ) 9:12 -
    4. Here I Go Again ( Whitesnake ) 14:52 -
    5. Bands Introduction 19:46 -
    6. Livin' After Midnight ( Judas Priest ) 21:34 -
    7. You`re The Voice ( John Farnham ) 25:04 -
    8. School`s Out ( Alice Cooper ) 29:43 -

  • Lordi - The Rebirth Of The Countess + Awa in action Live in Bratislava 16/11/2010

    1:39

    Awa :)

  • Titanic Tribute: Lordi Hard Rock Halleujah

    4:10

    Video: Titanic (Movie 1997)
    Musik: Lordi - Hard Rock Hallelujah
    Album: The Arockalypse (2006)
    Lordi Are:
    Lead Vocals: Tomi Mr. Lordi Putaansuu Hulk from Hell
    Drums: Sampsa Kita Astala Alien Mutant
    Keyboards: Leena Awa Peisa Ghost Witch
    Guitars: Jussi Amen Sydänmaa Undead Pharao
    Bass in Studio: Nikko Kalma Hurme Motorbiker Zombie
    Bass in Video & Live: Samer OX El Nahhal Hellbull

  • Sampsa Astala & QMA - Pidä huolta

    2:54

    Sampsa Astala & QMA, live @ Lennonjohto
    17.9.2016

    PIDÄ HUOLTA (Pave Maijanen cover)

    Sampsa Astala; laulu, kitara
    Niko Hurme; basso, taustalaulu
    Leena Peisa; koskettimet, taustalaulu

    kuvaus: Tiina Kotti

  • Lordi esittelee uudet hirviöpuvut

    5:33

    a small inteview i found. mr. lordi's finnish is way too fast for me but i'm guessing he's describing the new costumes. so if you know finnish enjoy.

  • Subamighi

    5:06

    Provided to YouTube by Believe SAS

    Subamighi · Dolchamar

    Rebela Sono (Esperanto)

    ℗ Vinilkosmo

    Released on: 2005-06-01

    Music Publisher: D.R
    Composer: J. Kalliokoski
    Composer: J. Salo
    Composer: L. Peisa
    Author: Patrik Austin
    Composer: Patrik Austin
    Composer: V. Konttinen

    Auto-generated by YouTube.

  • Haudattu

    3:41

    Provided to YouTube by [Merlin] Playground Music Scandinavia

    Haudattu · Punaiset Messiaat

    Älä Osta, Varasta!

    ℗ Levy-Yhtiö Oy

    Released on: 2013-04-20

    Artist: Punaiset Messiaat
    Composer: Stöde Beelzebub
    Lyricist: Stöde Beelzebub
    Music Publisher: Manus

    Auto-generated by YouTube.

  • Lady Awa

    3:27

    lordi

  • lordi-hard rock hallelujah

    3:43

    cancion con la que el grupo lordi gano eurovision

  • Punaiset messiaat - Aino - live 1994

    3:22

    Punaiset Messiaat live in Hollola, 1994, song #9. A Dingo cover. Line-up: Piet (vocals), Stoede (bass), Kessu (drums), Jürgen (guitar), Idi (keyboard). Filmed and sound recorded on SVHS by Roope Mokka.

  • Lordi - Kita Tribute

    3:05

    This is a tribute to Lordi's former drummer, Kita. I do not own any images. They belong to their rightful owners. Song: Supermonstars by Lordi

  • Awastraw

    08

    Awastraw from the Lordi's Videoblog 19.05.2007

    register.lordi.org/videoblog

  • WIGTV: Scarbie, Nov 15, 2012

    5:23

    WIGTV: Scarbie, Nov 15, 2012

  • Lordi at Rock CIty 2013 - Hella

    2:50

    Amazing performance by Hella

  • Lordi - Blood Red Sandman

    4:31

    Wer bis dato nicht geglaubt hat, dass die Finnen durch die Bank einen an der Waffel haben, den sollten Lordi endgültig vom Gegenteil überzeugen. Lordi ist nämlich nicht das finnische Äquivalent zu Barbies Kent, sondern eine Bande Verrückter, die mit Kostümen, bei denen selbst GWAR vor Neid erblassen, durch Wald und Wiesen rennen.

    Wie auch immer, jedenfalls beginnt Lordi schon im Alter von acht Jahren damit, Schlagzeug, Bass und Gitarre zu lernen, nachdem ihn das Album Creatures Of The Night vollkommen in seinen Bann geschlagen hat. Doch damit nicht genug, zeichnet der Kerl auch noch Comics, deren Storyboards und ist, wie man unschwer erkennen kann, ein Meister im Fach des Maskenbildnerns. Nicht nur für seine eigene Band entwirft der Herr die Masken, auch für Film und Theater hat er schon gearbeitet.

    Allerdings kommt die Zeit, sich auch musikalisch bemerkbar zu machen. Zu diesem Zweck hat er ein paar andere Monster aus dem Kiss-Army Fanclub rekrutiert, die mit ihm zusammen das Debüt Get Heavy einspielen. Darauf zollt Lordi seinen oben genannten Helden kräftig Tribut, ohne einfach nur dreist abzukupfern. An der Gitarre steht die Mumie Amen, hinter den Drums sitzt das außerirdische Monster Kita, den Bass zupft der Biker-Zombie Kalma, und in die Tasten greift die Walkyre mit den Monstertitten namens Enary.

    Den Hardrock der 80er unterlegen sie live mit einer Show, die jeder mal gesehen haben sollte. Zur Einstimmung gibt es auf dem Debüt auch gleich noch das Video zur Single Would You Love A Monsterman mit. Wer damit immer noch nicht genug hat, kann sich auch Sammelkarten der einzelnen Musiker ordern. Live sind sie in deutschen Gefilden leider nur auf Festivals aktiv, räumen dort aber mit ihrer außergwöhnlichen Bühnenshow mächtig ab.

    Das lässt ihnen genügend Zeit, um neue Songs zu schreiben. Als sie mit den Aufnahmen beginnen, stehen knapp 40 mögliche Titel für die neue Scheibe zur Wahl. Alle Bandmitglieder sind dieses Mal am Songwriting beteiligt, doch schließlich können sie sich auf 13 Tracks einigen. Zusätzlich zum Album und dem Video zu Blood Red Sandman dreht die Band auch noch einen halbstündigen, sehr gut gemachten Horrorstreifen, der der Special-Edition des Albums beiliegt. Die Aufnahmen laufen von Januar bis März 2004, Anfang Juni steht das neue Werk The Monsterican Dream in den Regalen.

    Um das Album anständig zu promoten, macht sich der Meister selbst auf eine kleine Tour durch deutsche Plattenläden, und wer den Mut aufbringt, kann ihm sogar mal die Pranke schütteln. Danach geht es erst mit Nightwish für ein paar Shows nach Schweden und später mit Hammerfall weiter.

    Besetzungstechnisch ist das eine oder andere Monster wohl auseinander gefallen, denn Enary ist weg vom Fenster. Für sie greift die durchgeknallte Hexe Awa in die Tasten, auch Basszombie Kalma hat es zerlegt. Für ihn holt man sich einfach den Hellbull Ox, der vielleicht mal mit den Hörnern in den Saiten hängen bleibt, aber ansonsten gut ins Bild passt. Beide geben ihren Live-Einstand bei zwei Dates in Russland Ende des Jahres, haben aber auf die kommende Scheibe keinen entscheidenden Einfluss.

    Auf dem Anfang März 2006 erscheinenden Album The Arockalypse geben sich Gaststars wie Bruce Kulick (Ex-KISS), Udo Dirkschneider sowie Dee Snider und Jay Jay French von Twisted Sister die Klinke in die Hand. Mit zwei von ihren Songs nehmen sie auch ganz offiziell an der Vorausscheidung zum Eurovision-Songcontest für Finnland teil. Live geht es im Frühjahr erst mal durch Finnland, um auch die neuen Kostüme zu präsentieren.

    Und tatsächlich entscheidet die Gummimonster-Truppe die Eurovision Vorausscheidungen mit über 40 Prozent der Stimmen deutlich für sich und fährt 2006 für Finnland nach Athen. Dort machen sie den Ausnahmezustand komplett und gewinnen den Contest mit einem meilenweiten Vorsprung. Obwohl schon im Vorfeld immer wieder von kirchlichen Vereinigungen und anderen angefeindet, gewinnen die Gummimonster souverän und offensichtlich als Einzige mit Humor.

    Der Eroberungszug rund um den Erdball ist nicht mehr aufzuhalten und auch Asien und Australien sind vor der Monsterhorde nicht sicher. Dabei lassen sie aber auch die Arbeiten an neuen Songs nie außer Acht und legen Ende Oktober 2008 mit Deadache nach. Zwar kommt das Album eine Woche VOR Halloween raus, doch passend dazu gibt es eine Lordi-Maske und entsprechende Halloween-Partys quer über Deutschland verteilt.


    Gesang: Tomi „Mr. Lordi Putaansuu
    Schlagzeug, Backing Vocal: Sampsa „Kita Astala (seit 2000)
    E-Gitarre: Jussi „Amen Sydänmaa (seit 1996)
    Bass: Samer „Ox el Nahhal (seit 2005)
    Keyboard: Leena „Awa Peisa (seit 2005)



  • Lordi Awa tribute

    1:16

    Next time is Hella

  • Dirty Dark Diane

    4:00

    Provided to YouTube by Believe SAS

    Dirty Dark Diane · The Dogma

    Black Widow

    ℗ Drakkar Entertainment GmbH

    Released on: 2015-01-01

    Author: Daniele Santori
    Composer: Leena Peisa
    Composer: Cosimo Binetti
    Music Publisher: Edition Drakkar - Inh. Bogdan Kopec

    Auto-generated by YouTube.

  • Lordi - Awa =)

    3:09

  • lordi making of

    1:23

    the marking of lordi!!!!

  • LORDI-OX

    1:57

    OX is the best bassist in the world and I make a video for him!!!
    I hope you like it and thank you very much for watching!!!!
    (the song is ''something wicked this way comes'')

  • Himno de esperhe

    3:50

    Provided to YouTube by Believe SAS

    Himno de esperhe · Dolchamar

    Rebela Sono (Esperanto)

    ℗ Vinilkosmo

    Released on: 2005-06-01

    Music Publisher: D.R
    Composer: J. Kalliokoski
    Composer: J. Salo
    Composer: L. Peisa
    Author: Patrik Austin
    Composer: Patrik Austin
    Composer: V. Konttinen

    Auto-generated by YouTube.

Shares

x

Check Also

Menu